Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten bei der Polizei und müssen Kinderpornografie auf beschlagnahmten Computern sichten. Ihre Aufgabe lautet: Taucht ein Kind in mehreren Filmen auf? In wie vielen Filmen ist ein bestimmter Täter zu sehen? Wie viele Filme stammen von einem gewissen Ort? Stundenlang sehen Sie die Aufnahmen. Die grausamen Bilder lassen Sie nicht mehr los. Die gute Nachricht: Diese Aufgabe dürfte bald der Vergangenheit angehören.(Link anklicken zum Weiterlesen.)